Zum Hauptinhalt springen

 

 

 

 

 

 

 

 

Neuerscheinungen

Zurück

Liturgie und Covid-19 Erfahrungen und Problematisierungen
Predrag Bukovec / Ewald Volgger (Hg.)

Die Corona-Pandemie macht auch vor Seelsorge und Liturgie nicht Halt. Sie erzwingt gravierende Einschränkungen der kirchlichen Dienste. Gewohnte Wege in der Begleitung und Betreuung von Kranken und Sterbenden mussten überdacht werden; das gottesdienstliche Leben musste eingeschränkt und zeitweise ganz unterbunden werden. Wie haben Menschen diese Herausforderung gemeistert? Digitale Medien eröffneten neue Wege der Kommunikation, die Übertragung von Gottesdiensten im Internet oder
Fernsehen wurde als Ersatz für den leiblich präsenten Gottesdienst genutzt. Die Diskussion über Sinn und Unsinn der verschiedenen Gottesdienstformate war unvermeidlich, die Frage nach Berechtigung oder Fragwürdigkeit ebenso.
Der umfangreiche Band nimmt die vielfältigen Erfahrungen auf und reflektiert sie unter pastoralem, liturgietheologischem und ökumenischem Blickwinkel, um abschließend liturgische Praxisfelder zu benennen, die die Erfahrungen in der Zeit der Pandemie für die Zukunft fruchtbar machen. Die Auswirkungen der Coronakrise auf die liturgische Gestalt der Ostkirchen (Bsp. Kommunionlöffel) und die sozialen und kulturellen Brüche, die sich in der Orthodoxie infolge der Bewältigung der Pandemie deutlicher offenbaren, werden in eigenen Beiträgen thematisiert.

  • Neue Wege der Kommunikation in Seelsorge und Liturgie
  • Erfahrungen aus Pfarreien, Alten- und Pflegeheimen
  • Berechtigung und Fragwürdigkeit digitaler Gottesdienstformate

Predrag Bukovec / Ewald Volgger (Hg.)
Liturgie und Covid-19
Erfahrungen und Problematisierungen
Schriften der Katholischen Privat-Universität Linz, Band 10
504 Seiten
Format 14,0 x 22,0 cm
Kartoniert
€ (D) 39,95 / € (A) 41,10
ISBN 978-3-7917-3293-0
WG 1542
Bereits lieferbar:
eBook € 31,99
eISBN 978-3-7917-7363-6 (pdf)

 

 Startseite           Zurück

Kto. GSCO - IBAN: DE 9652 0604 1000 0645 6731 - BIC: GENODEF1EK1